Donnerstag, 1. Dezember 2016

Schoko-Shortbread mit Kakao-Nibs

Die treffende Beschreibung für das Rezept ist wohl: schokoladig, schokoladiger, Schoko-Shortbread ;-). Das Shortbread ist an sich schon superlecker, die Kakao-Nibs geben ihm zusätzlich eine leicht herbe Note und damit das gewisse Etwas. Die Kakao-Nibs habe ich übrigens bei Perú Puro bestellt. Ein Schulfreund von mir hat die Firma 2015 gegründet, die Bio-Kakao einer Kleinbauern-Kooperative aus dem peruanischen Regenwald ohne Zwischenhändler importiert. Kleine "Werbung" am Rande, aber nun zurück zum Rezept ;-). Besonders schön an daran finde ich außerdem, dass es ganz schnell geht. Kein lästiges Formen oder Ausstechen, der Teig wird einfach mit den Händen auf ein Backblech gestrichen und nach dem Backen geschnitten. Ein unkompliziertes Rezept für Zwischendurch, das ich komplett mit dem klitzekleinen Mann auf dem Arm gebacken habe. Okay, beim Ausstreichen habe ich ihn mal für eine Minute in die Wippe gesetzt, aber das zählt ja fast nicht ;-). Viel Spaß beim Backen!
Schoko-Shortbread mit Kakao-Nibs (wahlweise vegan).

Zutaten

für ca. 60 Stück

350 g Dinkelmehl (Vollkorn, Typ 1050 oder 630)
50 g Kakao
1/2 TL gemahlener Zimt
3/4 TL Salz
2 TL Backpulver
325 g Butter
225 g brauner Rohrzucker
2 EL (ca. 30 g) Kakao-Nibs (ich habe sie z.B. hier bestellt)

1 EL Kakao zum Bestreuen

Für eine vegane Variante die Butter durch eine pflanzliche Alternative ersetzen.

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorheizen (Umluft 160 °C). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl, Kakao, Zimt, Salz und Backpulver mischen. Butter und Zucker sehr cremig schlagen (ca. 3 min). Die Mehlmischung nach und nach zugeben und unterrühren. Den Teig kurz mit der Hand verkneten und auf das Backblech verteilen. Mit feuchten Händen gleichmäßig ausstreichen. Die Kakao-Nibs darüberstreuen und mit feuchten Händen andrücken. Den Teig mehrmals mit der Gabel einstechen, damit er keine Blasen wirft.

Etwa 20 min backen. Dann kurz auskühlen lassen und noch warm in 4x4 cm große Quadrate schneiden. Kakao über die Quadrate sieben und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps:
  • Du kannst die Kakao-Nibs auch weglassen, dann schmeckt das Shortbread etwas süßer, aber auch sehr gut.
  • Zum Schneiden verwende ich immer einen Pizza-Rollschneider, das geht prima.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...