Mittwoch, 15. Juni 2016

Ratatouille

Die Zucchinizeit nähert sich in großen Schritten. Unsere beiden Pflänzchen im Garten sind mittlerweile erwachsen geworden und bald werden wir die ersten Zucchini ernten können. Letztes Jahr waren es so viele, dass ich gar nicht richtig wusste, wie ich sie alle verbrauchen soll. Aber ich bin vorbereitet, einige Zucchinirezepte habe ich schon rausgesucht. Unter anderem mein Lieblingsrezept für Ratatouille, das warm oder kalt schmeckt. Viel Spaß beim Nachkochen!

Ratatouille: Ein französischer Klassiker, der warm und kalt schmeckt.

Zutaten

für 3-4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 30 min

2 Zucchini
1 Aubergine
2 Paprika
1 Zwiebel
2 kleine Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 Zweig Rosmarin
2 EL Tomatenmark
100 ml Gemüsebrühe (oder Wasser)
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Zucchini, Aubergine und Paprika, waschen und in Würfel schneiden. Rosmarin hacken. Gemüse und Rosmarin in Olivenöl in einer Pfanne andünsten und bissfest braten. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken und zugeben. Gemüse zur Seite schieben und Tomatenmark an einer freien Stelle in der Pfanne kurz anrösten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps:
  • Ein kleiner Klecks Schmand oder Saure Sahne kurz vor dem Servieren haben noch keinem Gericht geschadet ;-).
  • Die Aubergine solltest du nach dem würfeln nicht lange liegen lassen, sondern sofort anbraten. Sie wird sonst braun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...