Dienstag, 26. April 2016

Pilz-Quinoa-Pfanne mit Thymian und Zitrone

Heute Morgen hat es einfach so geschneit. Pfui! Vor zwei Monaten hätte ich mich ja darüber gefreut, aber Ende April muss das wirklich nicht mehr sein - das drückt einfach die Laune. Es musste also ein schnelles und gesundes Wohlfühlessen zu Mittag her: Pilz-Quinoa-Pfanne mit Thymian und Zitrone. Sie schmeckt ein bisschen wie Risotto, ist aber trotz der Sahne viel leichter und frischer. Einfach wunderbar und das beste Rezept gegen dieses Schmuddelwetter!

Pilz-Quinoa-Pfanne mit Thymian und Zitrone: Schmeckt ein bisschen wie Risotto, ist aber viel leichter und frischer.

Zutaten

für 2 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 30 min

160 g Quinoa
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
350 g Champignons
1 EL Olivenöl
5 Zweige frischer Thymian (oder Zitronenthymian)
3 EL Sahne
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
2 EL Parmesan
1 Frühlingszwiebel

Zubereitung

Quinoa gründlich mit kaltem Wasser abspülen, um eventuelle Bitterstoffe abzuwaschen. Mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen und etwa 25 min köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Champignons in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. Champignons und Thymian zugeben und etwa 3-4 min bissfest braten. Zitrone auspressen, Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden. Parmesan reiben. Quinoa unter die Pilze mischen und mit Sahne, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen und mit Parmesan und Frühlingszwiebeln bestreuen.

Tipps:
  • Wenn du Zwiebeln nicht so gerne magst, lass sie einfach weg. Die Pilz-Quinoa-Pfanne schmeckt auch ohne Schalotte und/oder Frühlingszwiebeln.
  • Eine prima Beilage ist z. B. ein grüner Salat mit Tomaten und Karotten. Dazu schmeckt die Salatsoße mit Ahornsirup.
  • Anstatt Sahne kannst du auch einen Klecks Butter zugeben oder du lässt die Sahne einfach ganz weg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...