Dienstag, 15. März 2016

Rote-Beete-Möhren-Apfel-Salat

Die rote Beete führt unter den Gemüsesorten hierzulande ein ganz schönes Schattendasein - zu Unrecht! Wer nur sauer eingelegte Rote-Beete-Scheiben kennt, hat ganz schön was verpasst. Unser kleiner Mann liebt rote Beete und verlangt sie regelmäßig. Am liebsten mag er sie als Gemüse mit Nudeln und Frischkäsesoße. Ich esse rote Beete auch sehr gerne roh. Meine Mutter hat oft einen Rote-Beete-Rohkostsalat gemacht, den ich vom Rezept her etwas abgewandelt habe, und der bei uns regelmäßig auf den Tisch kommt.

Rote-Beete-Möhren-Apfel-Salat: eine Kindheitserinnerung :-)

Zutaten

für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 15 min

1 Rote-Beete-Knolle
2 Möhren
1 Apfel
2 EL Essig
1 TL Meerrettich
1 TL Tomatenmark
1 EL Sahne

1-2 TL Salz
Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie (optional)
1 TL Salatkerne-Mischung (optional)

Zubereitung

Die Rote Beete und ggf. die Möhren schälen. Zusammen mit dem Apfel in feine Stifte raspeln. In einer Schüssel Essig, Meerrettich, Tomatenmark und Sahne mit dem Schneebesen glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. noch etwas Essig zugeben. Dressing mit den Gemüse mischen, anrichten und ggf. mit der Petersilie und den gemischten Kernen bestreuen.

Tipps:
  • Der Salat schmeckt auch lecker mit dem Ahornsirup-Dressing.
  • Lässt du den Salat ein bisschen durchziehen, tut das dem Geschmack keinen Abbruch - ganz im Gegenteil! Am nächsten Tag schmeckt er fast noch besser.
  • Ich ziehe beim Schälen und Raspeln der roten Beete immer Handschuhe an. Rote Beete färbt nämlich wunderbar und die pinken Finger halten sich hartnäckig ;-). 
  • Wer häufig Rohkostsalate macht, sollte in einen guten Gemüsehobel investieren. Das spart eine Menge Zeit bei der Zubereitung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...