Sonntag, 21. Februar 2016

Rote Thai-Curry-Paste (vegan, clean)

Eine gute und cleane Curry-Paste ohne tausend Zusatzstoffe zu finden, ist oft gar nicht so einfach. Der Bioladen ist meist eine gute Adresse oder du machst dir deine Curry-Paste ganz einfach selbst. Hier ein Rezept für eine rote Curry-Paste, die unglaublich lecker in Thai Curry schmeckt.

Rote Thai-Curry-Paste in ein paar Minuten selbst machen: clean, vegan, easy!

Zutaten

für 2 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 10-15 min

2 rote Chilischoten
2 Knoblauchzehen
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 daumenlanges Stück Kurkuma
1 Stängel Zitronengras
1 EL Öl
1 EL Tomatenmark
2 TL Meersalz
1 TL Koriander (gemahlen)
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
evtl. 1 TL Chili-Pulver
1 TL Rohrzucker

Zubereitung

Chilischoten, Knoblauchzehen, geschälten Ingwer und geschältes Kurkuma hacken. Die 1-2 äußeren Stängel des Zitronengras-Stängels entfernen und die weiche Mitte ebenfalls hacken. Mit Öl, Tomatenmark, Meersalz, Koriander, Kreuzkümmel und Rohrzucker im Mixer fein pürieren. Evtl. Chilipulver hinzugeben, um die Paste etwas schärfer zu machen.

Tipps:
  • Stilecht stellt man Curry-Paste natürlich im Mörser her - das dauert mir aber einfach zu lange ;-).
  • Handschuhe leisten gute Dienste: Erstens färbt das Kurkuma sonst die Hände schön gelb und zweitens ist es nicht unbedingt praktisch, scharfes Capsaicin an den Fingern zu haben - besonders wenn man kleine Kinder hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...