Donnerstag, 25. Februar 2016

Overnight Oats mit Brombeeren, Banane und Kokosraspeln

Overnight Oats sind nicht nur ein gesundes und leckeres Frühstück, mir als absoluter Morgenmuffel kommt es gerade recht, dass ich abends alles vorbereiten kann. Morgens muss ich die Oats nur noch aus dem Kühlschrank nehmen und kann sofort loslöffeln - das schaffe ich auch im Halbschlaf ;-). Das Besondere an diesem Rezept: Es pusht deine Eisenversorgung, was du besonders in der Schwangerschaft gut gebrauchen kannst!

Frühstücksideen, die deine Eisenversorgung pushen: Mein Favorit sind die Overnight Oats mit Brombeeren, Banane und Kokosraspeln.

Wie auch bei dem Vorreiter der Overnight Oats, dem Frühstücksklassiker Birchermüsli, werden die Haferflocken über Nacht eingeweicht. Dadurch wird ein Teil der Phytinsäure, die die Eisenverfügbarkeit hemmt und sich in den Randschichten des Haferkorns befindet, abgebaut. Brombeeren haben einen hohen Eisengehalt und zusammen mit den Kokosflocken, den Chiasamen und den Brennesselsamen - ein altes Hausmittel bei Blutarmut - gibst du deinen Overnight Oats den "Eisen-Kick". Trinkst du noch ein Glas frisch gepressten O-Saft dazu, erhöhst du durch das darin enthaltene Vitamin C die Eisenverfügbarkeit zusätzlich.


 Zutaten

für 1 Portion
Zubereitungszeit: 5-10 min (plus Quellzeit über Nacht) 

40 g kernige Haferflocken
70 ml Wasser
2 TL Zitronensaft
1 EL Kokosflocken
1 TL Chiasamen
1 TL Brennesselsamen
150 g Joghurt
100 g Brombeeren
1/2 Banane

Zubereitung

Am Vorabend Haferflocken, Kokosflocken, Chiasamen und Brennesselsamen in einem verschließbaren Glas mit dem Wasser und dem Zitronensaft vermischen. Den Joghurt darüber schichten. Die Banane in Scheiben schneiden und mit den gewaschenen oder gefrorenen Brombeeren auf dem Joghurt verteilen. Deckel drauf und bis zum Morgen in den Kühlschrank stellen.


Tipps:
  • Eine super Alternative zu den Brombeeren sind schwarze oder rote Johannisbeeren oder auch Himbeeren. Auch Heidelbeeren passen gut in das Rezept, die haben aber einen nicht ganz so hohen Eisengehalt.
  • Magst du es noch etwas "kokosnussiger", dann weiche die Haferflocken einfach in Kokoswasser oder Kokosmilch ein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...